Schwarze Perspektiven in Lindau

Die Arbeitsgruppe mit Evein Obulor, Heidelberger Antirassismus-Beauftragte, dem Arbeitskreis „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ am Valentin-Heider-Gymnasium, dem Integrationsbeirat des Landkreises Lindau und dem Stadt- und Kreisrat Matthias Kaiser wird noch dem erfolgreichen ersten Projekt weiter mit den friedens räumen an dem Thema „Schwarze Perspektiven“ arbeiten.

FRIEDENSKLIMA – Ausstellung wandert weiter

Bis Anfang Oktober machte die Ausstellung „Friedensklima! 17 Ziele für Gerechtigkeit und Frieden in Heidelberg beim Verein Friedenstaube Station. Jetzt reisten die Stelen weiter nach Mannheim, wo die Ausstellung von der „Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen“ aktualisiert und für die Bundesgartenschau 2023 vorbereitet wird.

 

Die friedens räume sind in Herbst- und Winterpause

die friedens räume sind saisonmäßig seit kurzem geschlossen. Wir begrüßen unsere Gäste wieder am Sonntag, den 16. April 2023


Spenden für Lindauer Ukraine-Hilfe

Bei einem Benefiz-Konzert der friedens räume wurden 744 Euro für den Verein „Lindau hilft“ gesammelt. Der Stuttgarter Musikprofessor Kolja Lessing berührte mit seinen Geigenklängen das Publikum zutiefst und die Gäste spendeten für „Lindau hilft“. Der Verein organsiert Hilfen für die Ukraine, bringt die Hilfsgüter direkt an die Grenze und übergibt sie an Vira Hluschko, Gemeinderätin der ukrainischen Stadt Irshava. Nähere Informationen unter www.lindau-hilft.de


„Wer Frieden will, muss Frieden vorbereiten“

Die pax christi-Delegiertenversammlung beschloss am 23.10.2022 in Fulda diese Erklärung. Die Stellungnahme des pax christi Vorstands Augsburg mit dem Leitungsteam der friedens räume vom 27.2.2022 ist hier zu lesen.