„Frieden“ wird in Lindau erstmals auf einer Gartenschau zum Thema

Die Verein „Friedensregion Bodensee“ und die friedens räume zeigen auf dem Gartenschau-Gelände die Ausstellung „Friedensklima! 17 Ziele für Gerechtigkeit und Frieden. Die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen werden auf farbig illustrierten Stelen vorgestellt, wobei das Ziel 16 „Frieden“ im Mittelpunkt steht. Auf dem  Friedensareal ist auch die Kunstinstallation „Sharing Water“ der Fotokünstlerin Bärbel Starz zu sehen. Ein „to do tree“ lädt ein, eigene Ideen zum Friedensklima zu entwickeln. Ab 13. Juni können Führungen gebucht werden. Weitere Informationen:

www.friedens-raeume.de/Programm 2021-Pdf

https://www.friedensregion-bodensee.de/friedensklima/

https://www.dialogderwelten.de



33 Friedensnobelpreisträger*innen gehen auf Reisen

Das Henry-Dunant Museum in Heiden, Schweiz, zeigt bis zum 27. Juni die Ausstellung „Der Preis für den Frieden“ Alfred Nobels Auszeichnung – von Henry Dunant bis Abiy Ahmed Ali. Im Anschluss geht die Ausstellung mit 33 ausgewählten Friedensnobelpreisträgerinnen und -preisträgern nach Lindau in die friedens räume. Die Internationale Bodenseekonferenz IBK unterstützt die Kooperation in Rahmen des Interreg Programms „Alpenrhein – Bodensee – Hochrhein.


 

20 Jahre friedens räume

Seit 2001 stehen die friedens räume in Lindau für engagierte Friedensarbeit und hohes ehrenamtliches Engagement. In diesen zwanzig Jahren fanden über 600 Veranstaltungen und öffentliche Aktionen statt, arbeiteten die Ehrenamtlichen über 42.000 Stunden, könnten wir ca. 36.000 Besucher*innen begrüßen. Die eindrücklichen Worte im Gästebuch, die intensiven Gespräche mit den Gästen und die zahlreichen Kooperations-Projekte und die Vernetzungen vor Ort zeigen, dass die friedens räume mit ihrer Friedensarbeit wirksam sind. 20 Jahre – ein Grund zum Feiern!


https://www.youtube.com/channel/UCuNyXcqQaLKIfH4h5ZhO_3g