Es wird weiter an den 17 Nachhaltigkeitszielen gearbeitet

Die Ausstellung „Friedensklima! 17 Ziele für Gerechtigkeit und Frieden“ stand 144 Tage auf der Gartenschau in Lindau. Mit zahlreichen Interessierten kamen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der friedens räume und der Friedensregion Bodensee e.V. ins Gespräch. Seit kurzem steht die Ausstellung im Bodensee-Gymnasium Lindau und ist Gegenstand der „Nachhaltigkeitswoche“. Die Ausstellung kann ausgeliehen werden, nähere Informationen:  

https://www.friedensregion-bodensee.de/friedensklima/



33 Friedensnobelpreisträger*innen gehen auf Reisen

Das Henry-Dunant Museum in Heiden, Schweiz, und die friedens räume Lindau vereinbaren eine Kooperation. Die Ausstellung „Der Preis für den Frieden“ Alfred Nobels Auszeichnung – von Henry Dunant bis Abiy Ahmed Ali mit 33 ausgewählten Friedensnobelpreisträgerinnen und -preisträgern wandert von Heiden nach Lindau über den Bodensee. Die Internationale Bodenseekonferenz IBK unterstützt die Kooperation in Rahmen des Interreg Programms „Alpenrhein – Bodensee – Hochrhein.


 

20 Jahre friedens räume

Seit 2001 stehen die friedens räume in Lindau für engagierte Friedensarbeit und hohes ehrenamtliches Engagement. In diesen zwanzig Jahren fanden über 600 Veranstaltungen und öffentliche Aktionen statt, arbeiteten die Ehrenamtlichen über 42.000 Stunden, könnten wir ca. 36.000 Besucher*innen begrüßen. Die eindrücklichen Worte im Gästebuch, die intensiven Gespräche mit den Gästen und die zahlreichen Kooperations-Projekte und die Vernetzungen vor Ort zeigen, dass die friedens räume mit ihrer Friedensarbeit wirksam sind. 20 Jahre – ein Grund zum Feiern!

Die Grußworte zum Jubiläum können Sie hier sehen und hören.

Der Vortrag von Dr. Margot Käßmann anlässlich des 20-jährigen Bestehens der friedens räume ist hier verfügbar.


Aktuelles

Die friedens räume haben die Saison beendet. Wir öffnen die Ausstellungsräume in der Villa Lindenhof ab 9. April 2022 wieder.